Bei der APD erfolgt der Beutelwechsel durch eine Maschine automatisch in der Regel während der Nacht. Bis auf die Durchführung bestehen keine Unterschiede zur CAPD.

Durchführung

Das Dialysegerät (Cycler) steht zuhause neben Ihrem Bett. Der Wechsel der Dialysierflüssigkeit erfolgt nachts während Sie schlafen. Die automatischen Wechsel, die Dauer und das Volumen der Dialysierflüssigkeit wird hier im Zentrum festgelegt und in das Gerät programmiert. Die Behandlung findet nachts zuhause bei Ihnen statt und die Ergebnisse (Protokoll) auf einer Karte gespeichert. Diese Daten werden bei den regelmäßigen ambulanten Vorstellungen mit Ihnen besprochen und die Therapie ggf. angepaßt.

Was muß ich als Patient tun?

Sie müssen nur das Gerät vorbereiten (d.h. den Beutel an das Gerät anschließen), Ihren Katheter an die Maschine anschließen und morgens wieder entfernen. Tagsüber entfallen die üblichen Wechsel. Sie können Ihren Tag ganz ohne Unterbrechung planen. Alle 6 Wochen stellen Sie sich in unserer Praxis zur Kontrolle vor.